Dubrovnik - UNESCO Denkmäler Kroatien

DubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnikDubrovnik

mehr Photos

Schließen

     
  • Share

Dubrovnik, die Perle der Adria, Stadt der einzigartigen Kultur und Politischer Geschichte, ist ein Teil des UNESCO Welterbes seit dem Jahr 1979. Seine Selbstständigkeit erlebt er nach dem 13-ten Jahrhundert als sich die “Dubrovačka” Republik, Handelsmacht des Mediterans entwickelte. Die Einwohner von Dubrovnik bewahrten die Freiheit der Handels und diplomatischen Verhältnissen, aber auch starken defensiven Stadtmauern und Festungen.

Auch heute sind die massiven Stadtmauern, mit einer länge von 2 km und der höhe von 25 m, Burgen und Türmen eine Atraktion. Sie wurden gebaut und erweitert vom 12. bis Mitte des 17. Jahrhunderts. Vom Osten wird die Stadt von der Burg Revelin beschützt, und vom Westen die Burg Lovrijenac.

Burg Revelin wurden nach dem Model vom spanischem Architekt Antonio Ferramolina errichtet. In der Burg sind die Innenräume sehr beeindruckend, sie dienten als Rathaus und Nationale Schatzkammer. Vor dem Revelin auf der Meerseite breitet sich eine Terasse in der Form eines Marktplatzes mit dem Blick zum Hafen wo die Dubrovnik Sommerspiele stadtfinden.

Burg Lovrijenac befindet sich auf einer 40 m hohen Klippe. Währen der Jahre hatte Sie zu verschiede Funktionen, und nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Ursprüngliche Aufschrift zurückgestellt: : "NON BENE PRO TOTO LIBERTAS VENDITUR AURO" – Die Freiheit wird nicht verkauft, nichtmal für alle Schätze der Welt. Heute ist sie bekannt als perfekte Scene für die Aufführung vom Shakespears Hamlet bei den Dubrovnik Sommerspielen.

Die Tür von Pila ist die erste Begegnung mit der Stadt vom Westen. Die Außentür hat die Form des Bogens aus der Renaissance die 1537 in der Wand der Gleichnamigen halbkreisförmigen Burg aus dem Jahre 937 gebaut wurde.Auf dem Haupteingang ist eine große Statue des heilihen Vlah den Beschützer von Dubrovnik (ein Werk von Ivan Meštrović) aufgestellt worden. Minčeta, die nördlichste Festung, bekam den Namen nach der Adelsfamilie Menčetić. Das ist ein großer Kreisförmiger Turm mit dem höchstem Punkt der seien Blick auf die Stadt verbreitet.

Die Tür von Ploča ist das östliche Stadttor, ähnlich wie die Tür von Pila, mit Außen- und Innentoren, mit einer steinerner Brücke und einer Holzbrücke zum hochziehen.

Das Erdbeben im Jahre 1667, gefolgt von Bränden hat Dubrovnik entvölkert. Trozdem, wurde durch den Wiederaufbau vieles erhalten wie Kirchen, Kloster, Palaste und Springbrunnen. Anfang der 90-iger, während der Agression auf Kroatien, wurde Dubrovnik beschädigt. Zum Glück haben kroatische Restaurierer mit der hilfe von Restaurierern aus aller Welt in Zusammenarbeit mit UNESCO die schönheit und den Zauber wiedrehergestellt.

Andere Sehenswürdigkeiten

Großer Onofrio-Brunnen ist der Endpunkt einer 12 km langen stadtlichen Wasserleitung von der im Jahre 1438 das Wasser in die Stadt gebracht wurde. Den Namen bekam sie nach der italienischen Stadt Onorfij della Cava. Aufgestellt am Anfang der Hauptstrasse (Stradun). Stradun streckt sich in der Richtung Osten-Westen zwischen zwei Stadttoren. Dies ist die beliebteste Promenade für Einheimische und Touristen.

Das Franziskaner Kloster wurde im romanisch-gothischem Stil gebaut. Der älterste und interessanteste Teil das Klosters ist der Klaustar. Gebaut wurde er vom Bildhauer Mihoje Brajkov aus Bar vom 1327 bis zum Jahr 1348. Im Klostermuseum sticht die älterste Apotheke in Europa vor, gegründet im Jahre 1317. Die Klosterbibliothek bewahrt gedruckte und von Hand geschriebene Werke, berühmt ist sie durch die Geschichtlichen Handschriften mit über 10.000 Kompositionen, dadurch ist sie eine der bedeutendsten in Europa.

Der Rektorenpalast ist während dem Mandat des Fürsten von einem Monat ein öffentliches Standort und private Residenz zu glech. Der Fürst war auf der Spitze der exekutiven Gewalt (kleine Rat - Consilium minus). Die Außenpolitik wurde vom Senat geführt (Consilium rogatorum), und die Gesetzgebungsbefugnisse gehörtem dem Rat den die Eigentümer vertreten (das Große Rat - Consilium maius). “Dvor” (der Hof) entstand aus einer Burg, und sein heutiges Aussehen verdankt er dem Architekt aus Napoli Onofrio de la Cava.

Der Palast Sponza - Der Palast Sponza ist hundert Jahre nach dem “Knežev dvor” entstanden in einem Stil der Mischung aus der späten Gothik und Renaissance, diente als Zoll und Münzenherstellung. Heute befindet sich dort das Archiv von Dubrovnik wo die wichtigsten Dokumente von Dubrovnik aufbewahrt werden. Nach der Abgabe hat der Heilige Vlaho die Bewohner von Dubrovnik im 10. Jahrhundert vom Angriff der “Melčani” gerettet. Ihm zu Ehren wurde die Kirche auf der Stelle der darmaligen romanischen Kirche gebaut. Die Kirche vom Heiligem Vlaho wurde 1715 im Barockstil gebaut. Das Innere der Kirche wurde reichlich geschmückt, und auf dem Hauptaltar, befindet sich die Statue des Heiligen Vlahs der in seiner hand das Model der Stadt hält wie sie vor dem Erdbeben aussah. Es ist interessant, dass die Statue unbeschädigt blieb nach einem Erdbeben der die ältere Kirche zerstörte.

Orlandos Säule - eine Säule aus Stein mit der Gestalt des Ritters Orlando. Die Gestalt des Ritters meißelte im Jahre 1418 Bonino aus Milano mit der Hilfe heimischer Bildhauer. Über die Säule gibt es eine Legende die besagt, dass Orlando im achten Jahrhundert den Bweohnern von Dubrovnik geholfen hat sich gegen Piraten zu währen. Die Länge seines Elbogens der rechten Hand war die Maßeinheit für Länge in der Zeit der Republik Dubrovnik.

Einen besonderen Platz in der Kultur der Stadt haben die Dubrovnik Sommerspiele (Dubrovnik Summer Festival) der sich seit 1950 auf offenen Bühne (vor der Kathedrale des Heiligen Vlaho, der Burg Lovrijenac und Revelin, Insel Lokrum) oder innerhalb der autentischen Bereiche (Knežev Dvor, atrij des Palastes Sponza, Kathedrale des Heiligen Vlah) ereignet. Dubrovnik International Film Festival nimmt jedes Jahr berühmte Regisseure, Schauspieler, Musiker und Bescuher auss der ganzen Welt auf.

Weitere  Schließen 

Gästebewertungen


0/0
Descriptions on the web page are subject to changes. Your commentary helps us update the texts. Thank you in advance!
 Ihre Anmerkung
Auf der Karte ansehen Auf der Karte ansehen
UNTERKUNFT SUCHEN
Wohin?
Anreise
Abreise
Erwachsene 18+
Kinder 0-17

Dubrovnik - Empfehlung einer Unterkunft

*Preis für Juni 2020 entsprechend der maximalen Kapazität und einem Mindestaufenthalt von 7 Tagen

  • Dubrovnik,
  • Personen: 4
  • Gästebewertung: 4,7
  • Letzte Reservierung vor 18 Tage
  • Dubrovnik,
  • Personen: 2-4
  • Gästebewertung: 4,4
  • Letzte Reservierung vor 2 Tage
Haus - Dubrovnik Villa Franica Ab 1000 €
  • Dubrovnik,
  • Personen: 1-9
  • Letzte Reservierung vor 5 Tage
  • Dubrovnik,
  • Personen: 1-4
  • Gästebewertung: 4,9
  • Letzte Reservierung vor 3 Tage

Members of
Croatian National Tourist Board
Association of Croatian travel agencies
Simply the best
Travelife - Sustainability in tourism
Das Beste von Kroatien kostenlos in Ihrer Mailbox!
Vielen Dank! Falsche E-Mail Adresse!