Nationalpark Fluss Krka

Fluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss KrkaFluss Krka

mehr Photos

Schließen

     
  • Share

Der Fluss Krka ist ein Karst-Phänomen, der auf seinem Weg zum Meer, zahlreiche Seen, Wasserfälle und Stromschnellen bildet. Die Krka entspringt am Fuße des Berges Dinara, bei der Stadt Knin. Wegen seiner natürlichen und geologischen Charakteristiken wurde ein größerer Teil um den Bereich des Flusses Krka 1985 zum Nationalpark erklärt. Er umfaßt eine Fläche von 109km2 entlang des Krka-Flussverlaufs; zwei Kilometer flußabwärts von Knin bis Skradin.

Die eindrucksvollsten und meist besuchten Wasserfälle sind Skradinski buk und Roški slap. Roški slap ist gut zugänglich und kann über das ganze Jahr besucht werden. Auf einer Länge von 650m stürzt der Wasserfall über 12 Stufen 27m in die Tiefe. Am linken Krka-Ufer liegen an den Stufen zahlreiche Mühlen (kleine Mühlen, die für das Mahlen von Weizen und Mais dienen), einige darunter sind noch in Betrieb.

Vom Roški slap wandelt sich die Krka in den ausgedehnten Visovac-See um. In der Seemitte liegt ein Inselchen, nach dem der See benannt wurde - Visovac, wo sich eine Kirche und ein Franziskanerkloster befindet, die der Seenlandschaft einen zusätzlichen Reiz verleihen. Die Insel wurde erstmals im 14. Jhdt. von den Augustinern (Einsiedler) besiedelt, die hier das Kloster und die Kirche erbaut haben. Im Jahre 1440 kamen bosnische Franziskaner auf der Flucht vor den türkischen Eindringlingen nach Visovac. Hier konnten sie sich bis heute behaupten. Im Kloster wird eine wertvolle Sammlung von Büchern und Kunstgegenständen aufbewahrt, unter anderem auch 620 türkische Dokumente.

Skradinski buk zählt zu den schönsten kalkigen Wasserfällen in Europa. Bei einem Spaziergang entlang von Pfaden und Brücken ist es möglich den Wasserfall zu besichtigen. Bei dem Städtchen Skradin fließt die Krka ins Meer. Der Fluss Krka ist reich an verschiedenen Fischarten, wovon 10 endemisch sind. Die Vielzahl an Vögeln reiht den Nationalpark Krka in die ornithologisch wertvollste Region Europas ein.

Im Fluss Krka kann man nur in erlaubten Zonen baden. Den Park können Sie mit dem Boot von Skradin aus oder zu Fuss erkunden. Der Eingang in den Nationalpark Krka ist beim Städtchen Skradin (Šibenik: 23km).

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.npkrka.hr/

Weitere  Schließen 

Gästebewertungen


0/0
Descriptions on the web page are subject to changes. Your commentary helps us update the texts. Thank you in advance!
 Ihre Anmerkung
Auf der Karte ansehen Auf der Karte ansehen
UNTERKUNFT SUCHEN
Wohin?
Anreise
Abreise
Erwachsene 18+
Kinder 0-17

Fluss Krka - Empfehlung einer Unterkunft

*Preis für Juni 2020 entsprechend der maximalen Kapazität und einem Mindestaufenthalt von 7 Tagen

  • Razanj,
  • Personen: 3-5
  • Gästebewertung: 4,9
  • Rogoznica,
  • Personen: 1-2
  • Gästebewertung: 4,5
  • Rogoznica,
  • Personen: 2-4
  • Gästebewertung: 4,8
  • Zaboric (Sibenik),
  • Personen: 3-5
  • Gästebewertung: 4,6

Members of
Croatian National Tourist Board
Association of Croatian travel agencies
Simply the best
Travelife - Sustainability in tourism
Das Beste von Kroatien kostenlos in Ihrer Mailbox!
Vielen Dank! Falsche E-Mail Adresse!