Nationalpark Brijuni-Inseln

Brijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-InselnBrijuni-Inseln

mehr Photos

Schließen

     
  • Share

Der Brijuni Archipel erstreckt sich vor der südwestlichen Küste Istriens. Die Inselgruppe besteht aus zwei großen Inseln: Veli Brijun (Großer Brijun), Mali Brijun (Kleiner Brijun) und noch zwölf Inselchen. Wegen ihrer besonderen Schönheit und des milden Klimas sind diese Inseln seit Beginn des Jahrhunderts ein beliebter Urlaubsort für Staatsmänner aus der ganzen Welt. Die Ufer sind überwiegend flach und steinig, jedoch sehr zugänglich, auch gibt es Sand- und Kiesbuchten.

Diese bildhafte Inselgruppe zog schon in der Antike Menschen auf der Suche nach Ruhe und Naturschönheiten an. Die ersten Siedlungen stammen aus den Zeiten Roms und Byzants, und zahlreiche Reste romanischer Villen und Bauten sowie dekorative Mosaiken zeugen von der Schönheit des Archipels. Die bedeutungsvollsten sind die Überreste der römischen Sommerresidenz in der Bucht Verige. Im Rahmen dieses Komplexes befanden sich auch die Tempel des Gottes Neptun und der Göttin Venus. An der Westküste der großen Brijuni, in der Bucht von Dobrika, sind ein spätantikes byzantinisches Castrum und die byzantinische Basilika der Hl. Maria erhalten. Diese Überreste bestätigen das Bestehen von Siedlungen bis zum 16. Jahrhundert.

Die weiße Villa auf dem Großen Brijun war die Residenz von Josip Broz Tito, in der er zur Zeit seiner jugoslawischen Präsidentschaft zahlreiche Staatsmänner und Delegationen empfangen hat. Nachdem er ein Tierliebhaber war, hat er sie als Geschenk von Besuchern aus verschiedenen Ländern der Welt erhalten. Heute gibt es auf dem Großen Brijun ungefähr 600 autochthone, größtenteils mediterrane Pflanzenarten, und im nördlichen Teil des Großen Brijun befindet sich ein Safari Park, in dem sich Hirsche, Zebras, Strauße, Giraffen und andere Tiere frei bewegen.

Golfliebhaber können die Natur und den Sport geniessen. Ein besonderes Erlebnis ist es die Insel mit dem Fahrrad zu erkunden, welche im Park erhältlich sind.

Die Brijuni-Inseln sind mit dem Festland vom Ort Fažana durch eine Bootslinie verbunden (Pula - 8km).

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.brijuni.hr

Weitere  Schließen 

Gästebewertungen


0/0
Descriptions on the web page are subject to changes. Your commentary helps us update the texts. Thank you in advance!
 Ihre Anmerkung
Auf der Karte ansehen Auf der Karte ansehen
UNTERKUNFT SUCHEN
Wohin?
Anreise
Abreise
Erwachsene 18+
Kinder 0-17

Brijuni-Inseln - Empfehlung einer Unterkunft

*Preis für Juni 2020 entsprechend der maximalen Kapazität und einem Mindestaufenthalt von 7 Tagen

Haus - Zupanici Haus Stone Ab 102 €
  • Zupanici,
  • Personen: 6
  • Gästebewertung: 4,8
Haus - Lasici Haus Mariano Ab 69 €
  • Lasici,
  • Personen: 2-4
  • Gästebewertung: 4,7
  • Rakalj,
  • Personen: 5-6
  • Gästebewertung: 4,8
  • Vinkuran,
  • Personen: 2-3
  • Gästebewertung: 4,7

Members of
Croatian National Tourist Board
Association of Croatian travel agencies
Simply the best
Travelife - Sustainability in tourism
Das Beste von Kroatien kostenlos in Ihrer Mailbox!
Vielen Dank! Falsche E-Mail Adresse!