Die letzten 10 Jahre verbringen wir unsere  Sommerurlaube an der Adria Küste. Man könnte sagen, dass wir die Küste, Orte, Kulturen und Menschen gut kennen. Dieses Jahr bekamen wir die Gelegenheit,  über Adriagate.com, unseren Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff zu verbringen. Wir dachten nicht lange darüber nach, immerhin bekommt mein so ein Angebot nicht alle Tage.

Nur der Gedanke dass wir die Adria Küste und viele kleine Orte kennenlernen werden, und dabei noch mit einem Schiff reisen, freute uns sehr.

Wir hatten zuvor gar keine Erfahrung was Kreuzfahrten betrifft, so dass dies komplettes Neuland für uns war.

Was sollte man mitnehmen?

Außer der klassischen Frage „was sollen wir mitnehmen?“, fragten wir uns auch wie die Crew sein würde, werden auch andere Kinder an Bord sein, wie werden wir die Zeit außerhalb vom Baden verbringen usw. Dies alles interessierte uns am meisten da wir mit 4 und 6 jährigen Kindern reisten. Auf jedem Fall waren wir gespannt was uns erwarten würde. Die Kinder waren fröhlich und planierten schon welche Spielsachen sie mitnehmen werden.

Ein Tag vor der Reise packte ich in Ruhe alles zusammen. Im Koffer waren außer Kleidung, Badesachen, Handtüchern und Spielzeug auch noch ein paar Medikamente zum Notfall. Nehmen sie etwas Langes zum Anziehen mit, die Nächte können etwas frischer sein.

Tag 1. Einschiffung in Trogir, traditionelle dalmatinische Musik und ein außerordentliches Willkommen

Am ersten Tag kamen wir gegen 11 Uhr nach Trogir zur Einschiffung. An der Promenade war ein check in Pult wo wir freundlichst begrüßt wurden und uns wurde mit dem Gepäck geholfen. Die Abfahrt war um 13:30 Uhr geplant. Wir machten einen Spaziergang durch die Stadt, da es sehr heiß war entschieden wir uns danach in ein Kaffee zu setzen und dort zu warten.

Endlich begann die Einschiffung. Die Kinder waren sehr aufgeregt da sie diesen Moment kaum erwarten konnten. An Bord waren schon die Crew und die Band die uns mit dalmatinischer Musik willkommen hieß. Während wir auf die Einschiffung der anderen Gäste warteten, genossen wir ein kaltes Getränk und die schöne Musik.

Die Musik war super, neben traditionellen dalmatinischen Liedern entstand schnell eine gelassene Atmosphäre was man auch auf dem unteren Video sehen kann. Das Video machte ich mit dem Handy, daher ist die Qualität nicht die beste, aber genug um die Atmosphäre zu zeigen.

Gegen 14 Uhr bat uns der Kaptein in den Salon zum Essen, die Tische waren schon gedeckt. Traditionelle Gerichte wie geräucherter Schinken, Käse, marinierte Sardellen und „soparnik“ waren auf den Tischen. Wir bekamen ein Begrüßungsgetränk und die Kinder Apfelsaft. Der Kaptein begrüßte alle und sprach einen Trost aus.  Während wir aßen, verabschiedete sich die Band.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Kürze fang unsere Reise an. Tschüss Trogir, wir sehen uns in 7 Tagen!

Einige waren schon in ihren Badeanzügen und lagen auf dem Sonnendeck. Die Kinder erforschten jede Ecke des Schiffs. Die Fahrt dauerte zirka 40 Minuten, danach ankerte die Crew das Schiff in einer kleinen Bucht der Halbinsel Ciovo. Das erste Baden an diesem heißen Tag. Das war wunderschön klar und warm. Alle freuten sich aufs Baden. Toll war auch dass wir an Deck eine Dusche hatten.

Das Baden dauerte zirka 1 Stunde, danach segelten wir weiter in Richtung Makarska. Gegen 19 Uhr wurde das Abendessen serviert. Wir reisten am Abend in Makarska an. Das Aussteigen aus dem Schiff war ein wahres Abenteuer da wir über 4 andere Schiffe steigen mussten. Alle waren an einander gebunden.

Fotogalerie:

In Makarska machten wir einen Spaziergang über die Promenade, guckten uns ein paar Souvenirs an und aßen ein Eis mit den Kindern. Danach kehrten wir zurück aufs Schiff da wir auch schon etwas erschöpft vom ganzen Tag waren.

Ana

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here