Tag 6. | Hvar, Baden auf den Pakleni Inseln und Klettern auf die Fortica Festung

Hvar war, nach Lumbarda, unsere nächste Haltestelle, aber auch das am meist entfernte Reiseziel. Ich weiß nicht genau wann wir losgefahren sind, da wir an diesem Morgen schwer wach wurden :). Da wir während der Fahrt keine Stops gemacht haben, hatten wir genügend Zeit um unsere Mitreisenden aus aller Welt; Portugal, Italien, Frankreich, USA, England, Kroatien, Slowenien, Maroko, kennenzulernen….

Erst nach 15 Uhr erreichten wir die Pakleni Inseln zum Baden. Nach der Erfrischung besichtigten wir die Stadt Hvar.s.

 

 

 

 

 

Um 17 Uhr kamen wir nach Hvar. Im Hafen wartete der Führer auf uns. Wir lernten viele interessante Sachen vom Führer. Nach der Tour entschlossen wir auf die Festung Fortica zu klettern. Sie zeugte früher mit den Stadtmauern die wichtigste Festung zum Schutz der Stadt und des Hafens. Den Blick von der Festung auf die Stadt kann man nicht mit Wörtern beschreiben. Unsere Bilder können sie unten sehen.

Hvar ist eine wunderschöne kleine Stadt, mit einzigartiger Renaissance. Die Straßen sind voll von Unikaten und Kunstgalerien. Wenn sie ihr Weg irgendwann nach Hvar führt, machen sie unbedingt einen Spaziergang durch die Straßen über dem oberen Stadttor. Steigen sie auf die Festung oder machen einen Spaziergang zum Strand Hula Hula.

Tag 7. | Besichtigung von Trogir mit Führer und Abendessen

Abfahrt nach Trogir. Der letzte Tag unserer Reise. Vor Trogir machten wir eine Pause in einer Bucht auf der Halbinsel Ciovo.

Inzwischen wurden wir alle zu guten Bekannten, Freunde. Das Ender der Kreuzfahrt kam immer näher.

Um 17 Uhr erreichten wir Trogir. Auch hier wartete der Führer im Hafen  auf uns und startete die letzte Besichtigungstour. Er erzählte sehr viel von der Geschichte der Stadt zeigte uns alle 6 Kirchen.

Nach der Besichtigung gingen die meisten ins Restaurant „Kapasanta“ nach der Empfehlung von Adriagate.com, wir bekamen sogar 10% Rabatt da wir Adriagate.com Gäste waren. Ein hervorragendes, großes Restaurant in der Nähe des Turms. Während des Essens hörten wir Livemusik. Wir genossen das Essen auf der Terrasse mit Herrn Pier Giorgioi, seiner Frau und Familie Saggini. In der Nähe saßen Frau Irena aus Slowenien und ein paar fröhliche Franzosen. Das Essen war köstlich und dazu hat uns Adriagate mit einer Flasche Wein überrascht.

Tag 8. | Früstück, packen und Abschied nehmen

Beim Frühstück warteten Geschenke von Adriagate.com auf uns. Ein großer Magnet mit unserem Bild und eine Flasche mit hausgemachtem Schnaps.

 

 

 

Für meine Familie und mich war dies eine wunderschöne Erfahrung. Wir  besuchten viele Reiseziele und jedes erzählte eine besondere Geschichte. Wir badeten in unglaublich klarem Meer, weit weg von den Menschenmengen. Genossen die Natur und lernten neue Freunde kennen. Es war ein unglaubliches Erlebnis in nur 7 Tagen.

Von der Crew möchte im besonders den fröhlichen und immer lächelnden Đoni begrüßen.

❤  Außerdem möchte ich auch alle Mitreisenden grüßen: Frau Nina und Ewonna, Familie Saggini und das Basketball Nachwuchstalent Filipp, Herrn Pier Giorgioni und seine Frau Paola, Familie Finch, die Familien aus Frankreich Voron, Dando, Dufin und Peuaud, Herrn John und seine Frau Sandra aus GB, Familie Gil Da Costa aus Portugal,  Frau Irene aus Slowenien und Ihre Freunde und die leibe Familie Horvatek aus Kroatien. 

Sie waren alle klasse und ich hoffe dass wir uns vielleicht wieder mal sehen!

 

Ana

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here